No 4

Brodbeck [Brodtbeck], Karl Adolf

geboren 10.10.1866 Liestal, gestorben 11.6.1932 Lausanne, ref., von Liestal. Sohn des Adolf, Schlüssel-Wirts. ∞ Emma Buchmann. Gymnasium in Basel, Rechtsstud. in Basel, Lausanne und Berlin, Promotion. 1899-1902 Adjunkt für Gesetzgebung und Rechtspflege im Eidg. Justizdep. in Bern. 1902-24 Anwalt in Basel, Liestal und Pratteln. 1924-32 Bundesrichter (2. Zivilabteilung) in Lausanne. Sozialdemokrat. 1920-24 Landrat in Baselland, 1920-24 Mitglied des Bankrats der Kantonalbank. 1919-24 Nationalrat. 1903-22 Verwaltungsrat der SBB. In Berlin wurde B. mit dem Sozialistenführer August Bebel bekannt. Als nach dem 1. Weltkrieg der Proporz auch im Baselbiet eingeführt wurde, trug B. dazu bei, dass die Sozialdemokraten im Landrat zweitstärkste Partei wurden und in der Regierung einen definitiven Sitz erhielten. 1906 gründete er ein Komitee zur Wiedervereinigung beider Basel. Seine Publikationen decken inhaltlich eine breite Palette ab.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 474

Autorin/Autor: Kaspar Birkhäuser