No 25

Suter, Johann Rudolf

geboren 21.6.1845 Zofingen, gestorben 17.12.1917 Windisch, ref., von Zofingen. Sohn des Johann Rudolf, Färbereiunternehmers, und der Georgiana Emilie Nanette geb. S. ∞ 1) 1871 Maria Mathilde Geiser (gestorben 1894), Tochter des Rudolf, Textilfabrikanten, 2) 1897 Anna Hermine Meyer, Tochter des Julius, Oberförsters von Oftringen. Kantonsschule in Aarau und Matura in Basel, Stud. am Eidg. Polytechnikum in Zürich. Bis 1889 betrieb S. mit seinem Vetter Gustav Straehl eine Türkischrotfärberei. Als Mitglied der Zofinger Schulpflege richtete er eine Mädchenbezirksschule und die Lehrerpensionskasse ein. Er amtierte während 14 Jahren als aarg. Handelsrichter, war 1880-1917 freisinniger Aargauer Grossrat (1889-90 Präs.) und 1884-85 Verfassungsrat. Als Nationalrat (1901-17) bemühte sich S. um die Tilgung der Restschuld aus dem Nationalbahnkonkurs von 1878. Oberst der Infanterie.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 676

Autorin/Autor: Patrick Zehnder