No 6

Schmid von Bellikon, Karl von

geboren 15.9.1827 Böttstein, gestorben 12.12.1889 Baden, kath., von Altdorf (UR) und Böttstein. Sohn des Josef, Schlossherrn in Böttstein und Grossrats, und der Josefa geb. Schönlein. Urenkel des Franz Joseph ( -> 1). ∞ 1852 Josefa Müller, Tochter des Karl, Hauptmanns. Jesuitenkollegium in Freiburg, Philosophie-, Rechts- und Staatswissenschaftsstud. in Freiburg, Löwen und Freiburg i.Br. 1854 Übernahme des Schlosses Böttstein. 1862 Richter am Bezirksgericht Zurzach. 1862-85 kath.-konservativer Aargauer Grossrat, 1863-64 Ständerat, 1864-89 Nationalrat (1875-78 Unterbrechung). 1880 Ersatzmann am Bundesgericht, 1884-85 Vizepräs. des aarg. Verfassungsrats. Mitarbeiter der Regionalzeitung "Die Botschaft". S. vertrat die Interessen der kath. Minderheit und bemühte sich um die Erhaltung der aarg. Frauenklöster Hermetschwil und Gnadental sowie des Stifts Zurzach.


Literatur
BLAG, 676
– Gruner, Bundesversammlung 1, 670 (mit Fehlern)

Autorin/Autor: Patrick Zehnder