No 2

Nietlispach, Jakob

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 9.6.1848 Beinwil (Freiamt), gestorben 19.11.1918 Muri (AG), kath., von Beinwil. Sohn des Niklaus, Landwirts. Mit zwölf Jahren Waise, danach bei seinem Onkel, dem Domherrn Josef N., in Wohlen (AG). ∞ Katharina Maria N. Übernahme des väterl. Hofs, ab 1876 Besitzer der Mühle in Winterschwil (Gem. Beinwil). 1873-79 Gemeindeschreiber von Beinwil, 1879-82 Gemeindeammann, ab 1882 Bezirksrichter, 1885-1912 Bezirksgerichtspräs., 1912-17 Bezirksamtmann. 1884-85 aarg. Verfassungsrat. 1880-82 und 1885-1918 Aargauer Grossrat (1898-99 erster konservativer Präs. nach der Verfassungsrevision von 1885), 1902-18 Präs. der kath.-konservativen Grossratsfraktion, 1893-1918 Nationalrat. Förderer des landwirtschaftl. Genossenschaftswesens. 1874 Mitgründer der Leihkasse Oberfreiamt (1899-1918 Verwaltungsratspräs.), 1885-1917 Verwaltungsrat der Spar- und Leihkasse Nidwalden, 1917 Delegierter des Schweiz. Bauernverbands. Eidg. Feldkommissär.


Literatur
BLAG, 577 f.
– Gruner, Bundesversammlung 1, 665 f.

Autorin/Autor: Anton Wohler