No 3

Jäger, Josef

geboren 1.12.1852 Säckingen (Baden, D), gestorben 19.7.1927 Baden, kath., von Herznach und ab 1922 Ehrenbürger von Baden. Sohn des Johann Moritz, Webereiindustriellen, und der Katharina geb. Baumgartner. ∞ 1) Louise Horné, Tochter eines Oberlehrers, aus Laufenburg (Baden), 2) Elisabeth Marie Gourieff geb. Weimar, von Portalban. Lehrerseminar in Wettingen, 1872-74 Germanistik- und Ökonomiestud. in Zürich, Tübingen und Genf. 1874 Bezirkslehrer für Deutsch und Geschichte in Schinznach, 1875-85 für Deutsch und Französisch in Baden, 1875-84 dort Rektor. 1884 gründete er zusammen mit Arnold Künzli die "Schweiz. Freie Presse", deren Redaktor er bis 1910 war. 1902-09 Stadtrat in Baden, 1910-27 Stadtammann. 1884-85 aarg. Verfassungsrat, 1885-1920 aarg. Grossrat (Präs. 1914-15). Anfangs Grütlianer, Anhänger der demokrat. Opposition, 1905-12 Führer der linksfreisinnigen Rheinkreispartei, dann Vertreter des linken Flügels des Freisinns, Verfechter einer fortschrittl. Sozialpolitik. 1896-1905 und 1911-25 Nationalrat. 1914-27 Verwaltungsrat der Nordostschweiz. Kraftwerke, 1891 Gründer und dann Leiter des aarg. Bauernbunds.


Literatur
BLAG, 397 f.
Gruner, Bundesversammlung 1, 655 f.

Autorin/Autor: Sarah Brian Scherer