No 1

Hanauer, Johann Ulrich

geboren 6.4.1807 Baden, gestorben 8.12.1871 Baden, kath., von Baden. Sohn des Kaspar Damian und der Christina geb. Steiner. ∞ Emilie Schwaller geb. Müller. Theologiestud. in Luzern, ab 1828 Weiterführung des Stud. in Deutschland, ohne Abschluss. 1832-41 Sekundarlehrer in Baden und Mitglied des Bezirksschulrats. 1841-52 Stadtammann in Baden, 1843-52 liberaler Aargauer Grossrat radikaler Färbung (Präs. 1848), 1848 Tagsatzungsgesandter, 1848-51 Nationalrat, 1849-51 Aargauer Verfassungsrat, 1852-68 Regierungsrat (Landammann 1853-54 und 1859-60, bis 1857 Erziehungs-, dann Finanzdirektor). 1843-45 Klostergutsverwalter in Fahr und Maria Krönung in Baden, ab 1845 Verwalter des Pensionsfonds für die aarg. Exkonventualen, 1846 Mitglied der Seminarkomm., Präs. des kath. Kirchenrats, 1849 eidg. Flüchtlingskommissär während der bad. Revolution in Basel, 1858-71 Verwaltungsrat der Nordostbahn.


Literatur
BLAG, 310 f.
– Gruner, Bundesversammlung 1, 651 f.

Autorin/Autor: Andreas Steigmeier