No 2

Erismann, Max Alphonse

geboren 4.12.1847 Seengen, gestorben 24.7.1923 Seengen, ref., von Gontenschwil und Brugg. Sohn des Adolf, Arztes und Aargauer Grossrats, und der Fabrikantentochter Elise geb. Fischer, aus Reinach (AG). Neffe des Adolf Fischer. ∞ Anna Schmid, von Eriswil. 1865-67 Stud. der Forstwirtschaft am Polytechnikum Zürich und an der Sächs. Akad. für Forst- und Landwirtschaft. Ab 1872 führte E. die väterl., europaweit bekannte Kaltwasser-Kuranstalt im Schloss Brestenberg in Seengen. 1921 verkaufte er diese und behielt nur den zugehörigen Gutsbetrieb. 1878-1905 freisinniger Aargauer Grossrat (1893-94 Präs.), 1887-1911 Nationalrat. Mitglied des Initiativkomitees für die Seetalbahn. Verwaltungsrat der Schweiz. Centralbahn (1890-1901) und der Schweiz. Mobiliarversicherung (1901-23). Oberst der Artillerie.


Literatur
BLAG, 178-181
– Gruner, Bundesversammlung 1, 645

Autorin/Autor: Andreas Steigmeier