No 39

Ziegler, Theodor

geboren 3.9.1832 Winterthur, gestorben 9.12.1917 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Jakob, Zuckerbäckers und Landschaftsmalers. ∞ 1859 Anna Rothpletz, Tochter des Franz, Färbers. Schulen in Winterthur, 1849 oberes Gymnasium in Zürich, 1851-53 Rechtsstud. in Zürich und Heidelberg, Praktikum in Lausanne, dann wohnhaft in Winterthur. 1855-66 Anwalt, 1866-73 Stadtschreiber, 1868-69 demokrat. Verfassungsrat, Mitglied der 35er Komm., 1869-77 Zürcher Kantonsrat, 1869 Ständerat, 1872-75 Direktor der Winterthur-Singen-Kreuzlingen-Bahn, 1873-75 Stadtpräs. von Winterthur, 1875-78 Direktor der Schweiz. Nationalbahn, 1879-1910 Anwalt, 1895-1910 Gr. Stadtrat von Winterthur. 1871-1917 Verwaltungsrat der mechan. Seidenstoffwebereien Winterthur. Z. war als rechte Hand von Johann Jakob Sulzer einer der Hauptinitianten der Winterthurer Eisenbahnpolitik. Er beschränkte sich nach dem Nationalbahnkrach auf die Lokalpolitik, wo er sich für demokrat. Forderungen einsetzte.


Archive
– StadtB Winterthur, Nachlass
Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 131 f.

Autorin/Autor: Markus Bürgi