Tägertschi

Polit. Gem. BE, Amtsbez. Konolfingen, Verwaltungskreis Bern-Mittelland, am Übergang vom Aare- ins Emmental gelegen. Die Gem. umfasst das Dorf T., die Gemeindeteile Station und Ämligen (1311 Emlingen) sowie Einzelhöfe. 1273 Tegersche. 1764 151 Einw.; 1850 307; 1900 336; 1950 341; 2000 336. Als Teil der Herrschaft und Kirchgem. Münsingen war das Dorf T. mit Stalden und Ämligen im Tägertschiviertel zusammengefasst. 1923 löste sich der Weiler Ämligen (1910 35 Einw.) auf eigenen Wunsch von der Gem. Stalden im Emmental und schloss sich der Gem. T. an. Die 1864 eröffnete Bahnlinie Bern-Langnau verläuft auf der Gemeindegrenze zu Konolfingen, weshalb die Station T. auf dem offenen Land vom Dorf entfernt liegt. Noch heute ist T. mit einem Werkzeug- und einem Holzbaubetrieb sowie einer Käserei landwirtschaftlich-gewerblich geprägt, doch arbeitet der grösste Teil der Erwerbstätigen als Bahnpendler auswärts.


Literatur
– H. Schmocker, Konolfingen, 1983
– P. Bannwart, Bauinventar der Gem. T., 2002

Autorin/Autor: Anne-Marie Dubler