No 1

Stehli, Rudolf

geboren 8.12.1816 Obfelden, gestorben 14.4.1884 Obfelden, ref., von Obfelden. Sohn des Jakob, Bauern sowie Gemeinde- und Bezirksgerichtspräs., und der Anna Barbara geb. Grob. ∞ 1836 Emerentia Hausheer, Tochter des Hans Rudolf, Zunftgerichtspräsident. Dorfschule, Privatunterricht, Amtsschule Mettmenstetten. 1830 in Yverdon. Kaufmänn. Lehre in Richterswil. Weinhändler, 1837/38 Gründung einer Baumwollweberei in Obfelden, nach 1840 Umstellung auf Seidenweberei, 1870 Mechanisierung, auf dem Höhepunkt über 2'000 Arbeitskräfte. 1843-60 Bezirksgerichtspräs. von Affoltern, 1860-65 Bezirksstatthalter. 1843-78 liberaler Zürcher Kantonsrat, 1868-69 Verfassungsrat, 1867-69 Nationalrat. 1857 versuchte S. Alfred Escher und die Schweiz. Nordostbahn für eine Albislinie zu gewinnen. Er setzte sich für die Eigenständigkeit seiner Heimatgem. ein. Präs. der Gemeinnützigen Gesellschaft des Bez. Affoltern.


Literatur
– H.R. Schmid, «Rudolf S.-Hausheer (1816-1884)», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 2, 1955, 19-26
– Gruner, Bundesversammlung 1, 109

Autorin/Autor: Susanne Peter-Kubli