06/03/2009 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 3

Pfenninger, Jakob

geboren 16.4.1841 Hinwil,gestorben 27.6.1891 Zürich, ref., von Hinwil. Sohn des Hans Jakob, Lehrers und Landwirts, und der Barbara geb. Buchmann. ∞ 1) 1865 Katharina Barbara Weiss, 2) 1875 Elisabetha Margaretha Weiss, Töchter des Johann, aus Selb (Bayern). 1857-60 Lehrerseminar Küsnacht (ZH), relegiert. 1860-64 Privatsekr., Bezirksratsschreiber und Stud. der Rechte als Hörer in Zürich. 1864 Kantonsprokurator. 1864-65 Stud. in Leipzig. 1865 Anwalt in Hinwil. Ab 1867 in Zürich, 1867-69 Substitut des Staatsanwalts, 1869-78 Regierungsrat (Justiz- und Medizinalwesen, 1871 Justiz und Polizei, 1875 Finanzen), ab 1878 Anwalt. 1868-69 demokrat. Zürcher Verfassungsrat, 1878-87 Kantonsrat (1881 Präs.), 1879-81 Nationalrat, 1889-91 Ständerat, 1886-91 Gr. Stadtrat. P. lieferte Sergei Gennadjewitsch Netschajew an die zarist. Regierung aus. Als Experte in Eisenbahnfragen setzte er sich für eine staatl. Subventionierung der Gotthardbahn ein.


Literatur
Der Landbote, 1891, Nr. 150
– Gruner, Bundesversammlung 1, 94

Autorin/Autor: Markus Bürgi