No 2

Frank, Ferdinand

geboren 23.7.1873 Willisdorf (heute Gem. Diessenhofen), gestorben 22.2.1936 Zürich, kath., von Willisdorf und Zürich. Sohn des Jakob, Landwirts. Ledig. Mit 17 Jahren war F. Fabrikarbeiter und arbeitete im elterl. Betrieb, 1895 Bahnarbeiter, ab 1900 in Zürich Weichenwärter und Gewerkschafter. 1917-36 Sekr. des Vereins Schweiz. Weichen- und Bahnwärter (VSWB), ab 1919 halbbesoldet. Anhänger der Einheitsgewerkschaft SEV, Ausschuss des SGB. 1922-28 sass F. für die Zürcher SP im Gr. Stadtrat, 1919-35 im Nationalrat, wo er v.a. für die Interessen des Eisenbahnpersonals eintrat.


Literatur
Volksrecht, 24.2.1936
Der Eisenbahner, 28.2.1936
– Gruner, Bundesversammlung 1, 69

Autorin/Autor: Markus Bürgi