No 5

Fierz, Heinrich

geboren 12.9.1813 Meilen, gestorben 11.6.1877 Fluntern (heute Gem. Zürich), ref., von Meilen, Ehrenbürger von Fluntern (1865). Sohn des Heinrich, Landwirts und Bezirksrichters. ∞ 1845 Anna Katharina Locher, Tochter des Bartholomäus, Strickereiindustriellen. 1824-28 in Erziehungsanstalt Hüni in Horgen, kaufmänn. Lehre in Baumwollfabrik Hürlimann in Richterswil. 1843 Firmengründung zusammen mit Heinrich Hüni. Ab 1850 Führung eines selbstständigen Handelsbetriebs für Baumwolle in Fluntern. Verwaltungsrat bei Eisenbahnen und Bank (Direktor der Kreditanstalt 1857-59). Als Liberaler 1858-68 Grossrat, 1855-74 Nationalrat. Handelsberater des Bundesrats, 1863 internat. Handelskommissär der Schweiz in Paris. F. setzte seinen Einfluss sowohl zur Stärkung der wirtschaftl. Stellung Zürichs als auch im Sozialbereich ein (Arbeiterwohnungen, Schulen für Unterbemittelte, Lehrlingsstipendien). Eigentl. Wirtschaftsführer der Nordostschweiz.


Literatur
– A. Pfister, «J.H. Fierz, seine Gattin Nina und Gottfried Semper», in ZTb 80, 1960, 105-166
– H.C. Peyer, «Aus den Anfängen des Indienhandels», in ZTb 81, 1961, 107-119
– Gruner, Bundesversammlung 1, 67

Autorin/Autor: Silvia Scherz