No 1

Hold, Hans

geboren 1.9.1826 Chur, gestorben 17.4.1910 Chur, ref., von Arosa. Sohn des Luzius ( -> 2). ∞ Anna Hilty, Tochter des Johann Ulrich, Arztes in Chur. Schwager des Carl Hilty und des Johann Bartholome Caflisch. Stadt- und Kantonsschule Chur, Stud. der Rechte in Jena, Heidelberg, Paris und Zürich, 1849 Staatsexamen. Anwalt in Arosa (Haus- und Grundbesitz), ab 1852 in Chur. 1852-61 Bezirksrichter. 1853-54, 1857-58, 1860-62 und 1863-91 Bündner Grossrat, Sept. 1861 bis Aug. 1862 Kleinrat (Regierungsrat) sowie 1871-72 und 1873-81 Bündner Ständerat. Brigadier, eidg. Kommissär beim Göschener Streik von 1875. Förderer der Strasse Chur-Langwies-Arosa. Kenner der Flora und Fauna. Der Zentralist H. war einer der führenden Bündner Freisinnigen in der 2. Hälfte des 19. Jh. Er setzte sich für die Totelrevision der BV und das obligator. Referendum ein. Er lag auf der Linie Florian Gengels, galt aber als Vermittler.


Werke
Ber. des eidg. Kommissärs Herrn H. über die Unruhen in Göschenen am 27. und 28. Juli 1875, 1875
Literatur
– J.B. Casti, «Arosa», in BM, 1959, 72-74
– Gruner, Bundesversammlung 1, 616 f.
– Metz, Graubünden 2

Autorin/Autor: Jürg Simonett