No 66

Schmid, Johann

geboren 14.1.1850 Vals, gestorben 27.5.1931 Zizers, kath., von Vals. Sohn des Lorenz, Landwirts, Posthalters und Kaufmanns in Vals, und der Ursula geb. Schnider. ∞ Maria Elisabeth Hähle, Tochter des Ulrich, von Chur. Dorfschule, Kollegium in Schwyz, Stud. der Rechte in Heidelberg, München und Zürich, Dr. iur. Anwaltspraxis in Chur. 1875-83 und 1885-87 Mitglied des Gr. Rats von Graubünden (1909 Präs.), 1894-1902 des Kl. Rats, 1881-93 und 1905-19 Nationalrat. 1888-93 und 1903-30 Kantonsrichter, 1906-30 Präs. des Kantonsgerichts. Im kath. Milieu fest verwurzelter Protagonist der Bündner Föderaldemokraten und ab 1903 der Konservativ-demokrat. Partei. 1884-91 als erster Katholik Churer Kreispräsident. Autor jurist. Schriften.


Werke
Rekurspraxis des Kl. Rates des Kt. Graubünden aus den Jahren 1894 bis 1902, 1905
Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 627

Autorin/Autor: Jürg Simonett