No 3

Patocchi, Giuseppe

geboren 25.4.1822 Peccia (heute Gem. Lavizzara), gestorben 30.12.1891 Neapel, von Peccia. Sohn des Giuseppe, Regierungssekr., und der Maddalena geb. Storni. Bruder des Michele ( -> 5) ∞ 1) Maria Vedova, 2) 1859 Anna Carolina Padovani, von Bignasco (heute Gem. Cevio). P. gehörte zu den ersten Absolventen des 1837 in Bellinzona errichteten Methodikkurses und unterrichtete danach in der Primarschule. 1844-72 war der radikalliberale P. Regierungskommissär des Bez. Vallemaggia, 1848-52 Tessiner Grossrat und 1855-60 Nationalrat. Durch den Handel mit Holz aus den Wäldern des Maggiatals wurde er sehr wohlhabend. Er war Mitgründer der Gesellschaft der Freunde der Volksbildung.


Literatur
ESI, 1892, 47
– Gruner, Bundesversammlung 1, 749
– G. Cheda, L'emigrazione ticinese in Australia 1, 1976, 78-81

Autorin/Autor: Pablo Crivelli / PTO