No 2

Pagnamenta, Tomaso

geboren 24.6.1855 Claro,gestorben 13.12.1930 Bellinzona, kath., von Sonogno. Sohn des Felice, Grundbesitzers, und der Maria geb. Molo. ∞ Giuseppa Antognini, Tochter des Antonio, Grundbesitzers. Schwager des Francesco Antognini. 1880 lic. iur. an der Univ. Turin. Praktikum bei Gioachimo Respini in Locarno, danach Anwalt und Notar in Bellinzona, 1883-89 Präs. des Bezirksgerichts Bellinzona und Riviera, 1911-14 und 1920-30 Appellationsrichter. 1889-1901, 1905-11 und 1917-20 konservativer Tessiner Grossrat (1890 Präs.), 1891 kant. Verfassungsrat, 1901-05 Staatsrat (Inneres), 1919 Nationalrat. Innerhalb der konservativen Partei stand P. für eine neue moderate Strömung ein, die das Kollegialitätsprinzip unterstützte.


Archive
– ASTI, FamA
Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 748 f.

Autorin/Autor: Gianmarco Talamona / CN