No 40

Burckhardt, Max

geboren 14.12.1910 Basel, gestorben 29.7.1993 Basel. Sohn des Max, Arztes, und der Anna Maria geb. Ecklin. ∞ 1945 Ruth Menzi. Stud. der Geschichte, Philosophie und Kirchengeschichte in Basel, Berlin und München, 1936 Abschluss bei Werner Kaegi. 1937 Aufenthalt in Paris. 1940-76 Leiter der Handschriftenabt. der Universitätsbibliothek Basel. 1948-72 Redaktor der "Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde". 1978 Träger des Jacob Burckhardt-Preises und Dr. h.c. der Univ. Bern. B.s wissenschaftliches Œuvre kreist - nach einer mediävist. Dissertation - um die neuere Geschichte Basels. Er bearbeitete 1945-48 und, gemeinsam mit seiner Gattin, 1965-88 die "Basler Bibliographie". Sein Hauptwerk aber ist die Edition der Briefe Jacob B.s in 10 Bänden, die zwischen 1949 und 1994 publiziert worden sind.


Literatur
BZGA 94, 1994, 5-15, (Nachruf und Bibl.)

Autorin/Autor: Leonhard Burckhardt