No 22

Jenny, Heinrich

geboren 2.7.1824 Langenbruck, gestorben 13.8.1891 Solothurn, ref., von Langenbruck. Sohn des Johann Jakob, Möbelschreiners und Mechanikers, und der Anna Marie geb. J. Bruder des Arnold ( -> 4). ∞ 1858 Marie Schneider, von Basel. Früh verwaist; Jugend bei Verwandten in Basel. Abgebrochene Lehren als Dessinateur und Mechaniker. Ab 1842/43 unstetes Wanderleben als Porträtist, Historien- und Genremaler. Freier Illustrator für den "Charivari" und den Solothurner "Postheiri". 1859-62 Geschäftsführer in Aarburg. 1865-78 Künstler und Porträtist in Berlin, Leipzig, Wandsbeck (heute Hamburg) und Esslingen; Schlachtenmaler im österr.-preuss. Krieg. 1878-91 Zeichenlehrer an der Kantonsschule Solothurn und Illustrator für den "Nebelspalter".


Literatur
– F.A. Stocker, «Der Maler Heinrich J.», in Vom Jura zum Schwarzwald 9, 1892, 81-92
P. Jenni, Heimatkunde von Langenbruck, 1992, 131
Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 90

Autorin/Autor: Thomas Gürber