No 5

Bossi, Emilio

geboren 31.12.1870 Bruzella, gestorben 27.11.1920 Lugano, Freidenker und Anhänger der Freimaurerei, von Bruzella. Sohn des Francesco, Architekten. ∞ Emilia Contestabile. B. absolvierte in Lugano das Gymnasium, studierte in Genf Recht. Der Anwalt und Journalist B. wurde mit polem. Schriften unter dem Pseudonym Milesbo bekannt. Er verteidigte vehement die Italianità des Tessins und bekämpfte ebenso heftig den Klerikalismus und die sog. "menatorroni della vita pubblica" (Ränkeschmiede des öffentl. Lebens). Ab 1891 war B. Mitarbeiter bei der Zeitung "Il Dovere" (1920 deren Leiter). 1893 redigierte er die Wochenzeitschrift "Vita Nova" und gründete 1895 die Zeitung "Idea Moderna". Bei der "Gazzetta Ticinese" war er vorerst Redaktor (1896-1902), später Direktor (1915-20). 1906 gründete und leitete er "L'Azione", das Organ der äussersten Linken innerhalb der freisinnigen Partei. Tessiner Gross- (1905-10, 1914-20) und Staatsrat (1910-14, Dep. des Innern); auf eidg. Ebene National- (1914-20) und Ständerat (1920). 1905-10 Untersuchungsrichter für das Sottoceneri. Zusammen mit Romeo Manzoni geisselte B. die opportunist., auf Verhandlungen basierende Politik von Rinaldo Simen. 1897 gehörte er zu den Gründern der Unione Radicale Sociale Ticinese, einem Verein, der neben sozialen Reformen auch eine weltanschaulich neutrale Schule und die Trennung von Kirche und Staat zum Ziel hatte. B. und Manzoni waren die charismat. Führer des linken Parteiflügels, die sich 1902 nach einer heftigen Polemik mit Simens Strömung konstituierte. Durch seinen Eintritt in die Tessiner Regierung war B. gezwungen, sich den Regeln der Konkordanz zu unterziehen; seine Gruppierung verschwand als selbstständige Organisation wieder.


Werke
Sulla separazione dello Stato dalla Chiesa, 1899
Gesù Cristo non è mai esistito, 1900
I clericali e la libertà, 1909
Venti mesi di storia svizzera, 1916
Literatur
– E. Bossi, Milesbo, 1957
– Gruner, Bundesversammlung 1, 729 f.
– F. Masoni, Emilio B.: commemorazione del centenario, 1973

Autorin/Autor: Andrea Ghiringhelli / CN