No 4

Calame, Geneviève

geboren 30.12.1946 Genf,gestorben 8.10.1993 Genf, kath., von Genf. Tochter des André, Chirurgen, und der Artémis geb. Ungericht, Ärztin und Dichterin. ∞ Jacques Guyonnet, Musiker. Klavierausbildung bei Lottie Morel, Guido Agosti und Louis Hiltbrand, Komponistenschülerin von Pierre Boulez, Henri Pousseur und Jean-Claude Eloy sowie Ausbildung in den neuen elektron. und elektroakust. Instrumentaltechniken bei Hubert Howe und Bill Etra. In Genf gründete C. mit ihrem Ehemann das Studio für elektron. Musik, Video und Informatik A.R.T. und lehrte an der Ecole supérieure d'art visuel. Forscherin auf elektroakust. und audiovisuellem Gebiet, stellte sie weltweit elektroakust. Installationen aus. C., die sich auch der Improvisation widmete, war die am häufigsten gespielte Schweizer Komponistin ihrer Generation.


Literatur
Schweizer Komponistinnen der Gegenwart, 1985, (mit Werkverz.)
Contemporary Swiss composers, [1996]

Autorin/Autor: Irène Minder-Jeanneret / EB