No 1

Heene, Wendelin

geboren 4.3.1855 Schönlinde (heute Krásná Lípa, Tschech. Republik), gestorben 11.2.1913 St. Gallen, kath., aus Böhmen, 1902 von St. Gallen. Sohn des Josef, Tischlermeisters. ∞ 1887 Hedwig Ehrenzeller, Tochter des Georg Friedrich, Buchhalters. Maurerlehre und Besuch der Gewerbeschulen in Zittau und Dresden. Bauführer in Wien, 1880 Niederlassung in St. Gallen, 1887-93 Partner in der Baufirma Forster & Heene, 1894-1913 eigenes Architekturbüro und Baugeschäft. H. prägte während des Booms der Stickereiindustrie das Stadtbild St. Gallens mit. Vom Historismus ausgehend, entwickelte er die St. Galler Geschäftshausarchitektur (z.B. das Haus Washington und das Unionbankgebäude) durch die Übernahme neuer, vom Jugendstil beeinflusster Formen massgeblich weiter.


Archive
– StadtA St. Gallen, Pläne (bearb. von E. Heilig)
Literatur
Architektenlex., 258

Autorin/Autor: Marcel Mayer