No 26

Meier, Theophil

geboren 21.6.1919 Basel,gestorben 30.5.2010 Lausen, ref., von Bachenbülach und Lausen. Sohn des Gottlieb, Kaufmanns, und der Margrit geb. Rohr. ∞ 1948 Louise Peter, Tochter des Johann Jakob. 1938 Matura an der Kant. Handelsschule Basel, 1949 Dr. rer. pol. an der Univ. Basel. 1954-67 Personalchef und Leiter des Hauptsitzes Liestal der Basellandschaftl. Kantonalbank. 1947-67 FDP-Landrat für den Kt. Basellandschaft (1960-61 Präs.). Als Regierungsrat (1967-83) Vorsteher der Finanz- und Kirchendirektion. In seine Amtszeit fiel die Totalrevision des Steuergesetzes (1974) und des Beamtengesetzes (1978) sowie die Ausarbeitung eines neuen Kirchen- und eines Finanzhaushaltsgesetzes. M. initiierte und leitete Seminare für schweiz. Regierungsräte. Präs. der Stiftung Bibliotheca Afghanica des Afghanistan-Instituts in Liestal.


Literatur
Basellandschaftl. Ztg., 25.6.1983
– A. Oberer, «Dr. Theo M., Regierungsrat 1967-1983», in BHB 16, 1987, 251-253
– M. Bürgin, «Dr. Theo M.-Peter», in Heimatkunde Lausen, 1997, 225 f.

Autorin/Autor: Franz Wirth