No 4

Leuba, Jean-François

geboren 16.7.1934 Lausanne, gestorben 22.10.2004 Lausanne, ref., von Puidoux und Buttes. Sohn des Marcel-Eugène, Geschäftsagenten, und der Marguerite-Henriette geb. Hoguer. ∞ 1) 1962 Lisely Neyroud (gestorben 1978), 2) 1981 Mariette Rossi. Stud. der Rechtswissenschaften in Lausanne und Heidelberg, 1962 Doktorat. 1965-78 Anwalt. 1970-78 Gemeinderat von Puidoux (Exekutive, 1974-75 Präs.), 1973-78 Präs. der liberalen Partei des Kt. Waadt, 1974-78 Grossrat, 1978-90 Staatsrat (Justiz, Polizei und Militär). Lausanne verdankt ihm den Bau des Palais de justice de l'Hermitage (Kantonsgericht, 1986 eingeweiht) und die Schaffung des Verwaltungsgerichts des Kt. Waadt (1991). 1987-98 sass L. im Nationalrat, den er 1995-96 präsidierte. 1997-2002 war er Präs. der Interjurass. Versammlung sowie 1999-2002 Kopräs. des Waadtländer Verfassungsrats. 1953 Zofinger. Major in der Militärjustiz.


Archive
– BAR, Nachlass
Literatur
– J.-M. Spothelfer, Les Zofingiens, 1995, Nr. 3761

Autorin/Autor: Louis Polla / MD