No 27

Locher, Otto

geboren 9.4.1910 Hasle bei Burgdorf, gestorben 13.3.1985 Tonisbach (Gem. Konolfingen), ref., von Hasle. Sohn des Arnold, Landwirts. ∞ Rosa geb. L., Tochter des Ernst, Landwirts. L. liess sich an der Landwirtschaftsschule Schwand in Münsingen zum Landwirt ausbilden. 1956 war er Gründungsmitglied und Geschäftsführer des bern. und 1959 des schweiz. Pächterverbands. Er gründete auch das Organ des schweiz. Pächterverbands "Das Landvolk" und wirkte 1961-77 als dessen Redaktor. Für die Belange der Pächter und der Landwirtschaft im Allgemeinen verfasste er unzählige Artikel und warnte früh vor den Gefahren der industriellen Landwirtschaft. L. sass im Gemeinderat in Hasle, 1942-44 für die BGB im Berner Grossrat und 1969-71 im Nationalrat. Mit seiner Fam. stiftete er den Bäuerl. Solidaritätsfonds. Er schrieb mehrere Romane zu Themen aus der bäuerl. Welt. 1982 erhielt er die Silberne Verdienstmedaille der Ökonom. und Gemeinnützigen Gesellschaft des Kt. Bern.


Werke
Lebensschicksale, 1973
Ursula und Hans, 1976
Brot und Steine, 1977
Umbruch und keimende Saat, 1981
Literatur
BZ, 15.3. und 19.3.1985

Autorin/Autor: Christoph Zürcher