No 2

Bonnet, Gabriel

geboren 3.4.1880 Plainpalais (heute Gem. Genf), gestorben 25.6.1958 Genf, ref., von Genf. Sohn des Louis, Uhrmachers, und der Marie Anna geb. Soltermann. ∞ Eléonore (genannt Augusta) Fontaine, Tochter des Jean-François, kaufmänn. Angestellten. Bankangestellter, Teilhaber eines Geldwechselinstituts, Generalsekr. der Genfer Börse. Präs. der liberalen Association démocratique von Plainpalais, des Cercle démocratique, dann der liberal gesinnten Genfer Demokraten. 1919-32 Genfer Kantonsrat. 1927 Gemeinderat (Exekutive), 1928-31 Gemeindepräs. von Plainpalais. 1928-31 Nationalrat. 1935-45 Chefredaktor des "Libéral genevois". B. interessierte sich für landwirtschaftl. und soziale Probleme sowie für den Kampf gegen den Alkoholismus. Der sportbegeisterte B. war 1915-27 und 1934-35 Präs. des FC Servette und lancierte als Vizepräs. der FIFA die Idee der Fussball-Weltmeisterschaft.


Literatur
Journal de Genève, 26.6.1958

Autorin/Autor: Jean de Senarclens / KMG