No 3

Baumberger, Hans Ulrich

geboren 7.4.1932 Herisau, ref., von Oberwangen (heute Fischingen). Sohn des Oberrichters Ulrich, Bäcker- und Konditormeisters. ∞ Elisabeth Zobrist, Tochter des Werner Gottfried, Direktors der Appenzeller Bahn. Primar- und Sekundarschule in Herisau, Kantonsschule St. Gallen (Handelsmatura), Stud. der Betriebswirtschaft an der Hochschule St. Gallen HSG (1961 Promotion). 1955-63 Mitarbeiter am Institut für Betriebswirtschaft an der HSG, 1964-69 kaufmänn. Leiter bei der Suhner & Co. AG, massgeblich beteiligt an deren Fusion mit der R. & E. Huber AG Pfäffikon, 1969-80 Leiter des Werks Herisau der Huber + Suhner AG, ab 1980 eigenes Unternehmensberatungsbüro in Herisau, zahlreiche Verwaltungsratsmandate in mittleren und grösseren Industrie- und Dienstleistungsunternehmen (Hasler AG, Ascom Holding AG, Swissair, SIG-Holding Neuhausen, Bank Vontobel). Präs. der ausserrhod. FDP. 1978-84 Ausserrhoder Kantonsrat. 1971-75 Nationalrat, 1975-83 Ständerat, Mitglied und Präs. zahlreicher Kommissionen. In den eidg. Räten profilierte sich B. als führender Wirtschaftspolitiker und als Verfechter einer starken Armee.


Literatur
– Holderegger, Unternehmer, 445-447

Autorin/Autor: Christian Sonderegger