No 1

Bacciarini, Alma

geboren 30.3.1921 Cabbio,gestorben 22.1.2007 Lugano, kath., von Cabbio. Tochter des Antonio, Ingenieurs, und der Albina Zamperini. ∞ Bruno Zeli, Zahnarzt. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Biasca und des Lehrerseminars in Locarno studierte B. an den Univ. Zürich (Lizentiat 1943) und Genf ital. und franz. Literatur und war danach als Mittelschullehrerin tätig. Für die FDP sass sie 1972-80 im Gemeinderat von Breganzona, 1975-91 im Tessiner Gr. Rat und 1979-83 als erste Tessinerin im Nationalrat. 1954-63 Vizepräs. des Schweiz. Verbandes für Frauenstimmrecht, 1976-92 der Eidg. Komm. für Frauenfragen, 1992-95 Präs. des Verbandes der Tessiner Frauenvereine. Mitglied und Präs. zahlreicher Organisationen, in denen sie sich für die Rechte der Frau und die Frauenförderung einsetzte. 1990-93 Präs. des archäolog. Vereins des Tessins.


Literatur
– F. Cleis, Ermiza e le altre, 1993, 284 f.

Autorin/Autor: Pasquale Genasci / CS