No 1

Brahier, Gaston

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 11.5.1927 Cœuve, gestorben 21.10.2014, kath., von Cœuve. Sohn des Jules, Werkmeisters in einer Fabrik für Uhrensteine und Gastwirts in Beurnevésin, und der Rosa geb. Ribeaud. ∞ Andrée Noirjean, Tochter des Léon, Bauern, von Lugnez. 1947 Lehrerpatent am Seminar Pruntrut, danach bis 1964 Lehrer in Courrendlin, 1964-87 an der Gewerbeschule in Delsberg. 1958-84 Leiter der Berufsschule in Choindez. 1958-66 vertrat er als Freisinniger den Amtsbez. Moutier im bern. Gr. Rat. 1969-73 Mitglied der Stadtregierung, 1973-76 des Stadtparlaments von Delsberg. 1976-78 Mitglied der jurass. Konstituante, 1979-83 des ersten jurass. Parlaments. 1983-86 Ständerat, 1987-93 Regierungsrat (Erziehung und Soziales). B. setzte sich u.a. für die Erhaltung des jurass. Dialekts ein.


Literatur
L'Assemblé constituante jurassienne, 1976, 33
Jura souverain, 1981, 112

Autorin/Autor: François Kohler / CS