No 1

Schaffter, Roger

geboren 11.12.1917 Basel, gestorben 13.2.1998 Delsberg, kath., von Courtételle. Sohn des Joseph, Zollbeamten, und der Valentine geb. Beuchat. ∞ 1949 Suzanne Amuat, Tochter des Albert, Chemikers. Gymnasium Saint-Charles in Pruntrut, Stud. an den Univ. Bern (1940 Sekundarlehrerdiplom), Freiburg (Schüler von Gonzague de Reynold) und Neuenburg (1960 Lizenziat in Geisteswissenschaften). S. war zunächst Lehrer in Pruntrut, 1950-54 Rektor der Schweizerschule von Genua und 1957-79 Sekundarlehrer in Neuenburg. Zudem wirkte er 1948-50 als Chefredaktor, dann als stellvertretender Chefredaktor des "Jura libre" (Artikel unter dem Pseudonym Pertinax) und 1954-56 als Chefredaktor des "Curieux". Er gilt als einer der Väter des Kt. Jura. 1947 gehörte er zu den Gründern des Mouvement séparatiste jurassien (seit 1951 Rassemblement jurassien), dem er als erster Generalsekretär und als Vizepräsident vorstand, bis es 1979 zum Bruch mit Roland Béguelin kam, weil S. dessen Politik der jurass. Wiedervereinigung ablehnte. S. war CVP-Verfassungsrat des Kt. Jura (Präs. der Eröffnungssitzung vom 12.4.1976) sowie 1979-82 Delegierter des Service de la coopération (Amtsstelle für die Zusammenarbeit) im neuen Kanton. 1979-87 sass er im Ständerat und präsidierte die Wissenschafts- und Forschungskommission. Er war Mitgründer der Editions des Portes de France in Pruntrut (1942) und der Editions de la Bibliothèque jurassienne sowie Verfasser literar. Werke und Abhandlungen über die Jurafrage.


Literatur
L'Assemblée constituante jurassienne, hg. von C.-A. Gunzinger, D. Moine, 1976, 47
– D. Jeanbourquin et al., Jura souverain, 1981, 174
Le canton du Jura de A à Z, hg. von B. Prongué, 1991, 188

Autorin/Autor: Claude Hauser / MS