No 1

Rüesch, Ernst

geboren 12.6.1928 St. Gallen,gestorben 21.5.2015 St. Gallen, ref., von Gaiserwald. Sohn des Ernst, Beamten und Geflügelfarmers, und der Frieda geb. Stäheli. ∞ 1953 Margrith Wenger, Tochter des Johann, Kaufmanns. Kantonsschule St. Gallen, 1947-49 Sekundarlehramtsschule in St. Gallen, Diplom der math.-naturwissenschaftl. Richtung. Ab 1949 Sekundarlehrer in Trogen, Altstätten und 1955-71 in Rorschach, 1971-72 Vorsteher der neu gegr. Berufsmittelschule in St. Gallen. 1961-68 FDP-Gemeinderat in Rorschach, 1972-88 Regierungsrat des Kt. St. Gallen (Erziehungsdep.), 1981-85 Präs. der Schweiz. Erziehungsdirektoren- und 1986-88 der Schweiz. Hochschulkonferenz. 1987-95 Ständerat (1992-93 Präs. der Finanzkomm., 1992 Präs. der Finanzdelegation beider Räte). 1990-2000 Verwaltungsrat der Rentenanstalt (ab 1994 Präs.), 1991-98 der NZZ. 1993-96 Stiftungsratspräs. des Hist. Lexikons der Schweiz. 1989 Dr. h.c. der Univ. St. Gallen. 1978-82 als Brigadier Kommandant der Grenzbrigade 8.


Werke
Über den Tag hinaus, 2000
Literatur
Bildung und Bildungspolitik, 1988
NZZ, 12.6.1998
St. Galler Tbl., 12.6.1998

Autorin/Autor: Wolfgang Göldi