No 1

Bloetzer, Othmar

geboren 2.3.1910 Ferdengestorben 10.4.1981 Portugal, kath., von Ferden. Sohn des Alexander, Bergbauern im Lötschental. ∞ Hilda Marbot, Tochter des Heinrich. Nach dem Ingenieurstud. in Zürich (ohne Abschluss) studierte B. Recht in Lausanne und Freiburg (1940 Dr. iur.). Danach war er in einer Anwaltspraxis in Visp und nebenbei als Bergführer und Skilehrer tätig. Ab 1941 Instruktionsoffizier der Fliegertruppen, 1946 Pilot und 1949 Generalstabsoffizier. Als Chef der Planungssektion in der Abteilung für Militärflugwesen und Fliegerabwehr (1958-62) war er an der Evaluation und Beschaffung des Flugzeugtyps Mirage beteiligt. 1963 Brigadier, 1963-67 Kommandant der Flugwaffe und 1969-72 Ausbildungschef der Fliegertruppen.


Archive
– BAR, Dossier
Literatur
Walliser Bote, 5.5.1981

Autorin/Autor: Jérôme Guisolan / EM