No 15

Schneider, Gottlieb

geboren 25.8.1828 Frutigen, gestorben 5.3.1884 Interlaken, ref., von Frutigen. Sohn des Johann Gottlieb, Handelsmanns, und der Catharina geb. Klopfenstein. ∞ 1857 Cecile Grossmann. Schulen in Bern, 1848-49 Stud. der Theologie, 1849-53 der Rechtswissenschaft an den Univ. Bern und München. 1853 Fürsprecherpatent, danach Fürsprecher in Frutigen. 1857-69 Präs. des Amtsgerichts in Frutigen, nach 1869 Advokat in Interlaken. 1854-57 Berner Grossrat, 1857-60 Nationalrat. 1863 schlug S. die Wahl in den Berner Regierungsrat aus. Er gehörte zum radikalen Flügel der Berner Liberalen, nahm im Berner Studentenkorps am Sonderbundskrieg teil und war mit Bundesrat Carl Schenk und den Nationalräten Eduard Marti, Walther Munzinger und Johann Weber befreundet. Major und Kommandant des Reservebataillons 89.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 225 f.

Autorin/Autor: Andrea Brunner