No 9

Moser, Emil

geboren 26.1.1837 Herzogenbuchsee, gestorben 30.9.1913 Herzogenbuchsee, ref., von Herzogenbuchsee. Sohn des Samuel Friedrich ( -> 39). Bruder von Robert ( -> 36) und Amélie ( -> 4). ∞ 1863 Anna Maria Magdalena de Quervain, Tochter des David Rudolf. Kaufmänn. Lehrjahre in Zürich, Italien und Wien. Übernahme der Seidenbandweberei AG (vormals Born, Moser & Co.) seines Vaters, die er vor dem Konkurs rettete. Ab 1868 Gemeinderat, 1896-99 Gemeindepräs. von Herzogenbuchsee, wo er Elektrizität, Wasserversorgung, Kanalisation und Alignementsplan einführte. 1874-1912 auch Kirchgemeinderat (Präs. ab 1879). 1892-94 radikaler Berner Grossrat, 1893-1902 Nationalrat. M. sass in den Verwaltungsräten des Elektrizitätswerks Wynau und der Herzogenbuchsee-Wangen-Jura-Bahn sowie im Vorstand des Bern. Handels- und Industrievereins. Er gehörte der Lokalsektion der Oekonom. Gesellschaft Bern an. Oberst, Kommandant des Infanterieregiments 13, dann einer Landwehrbrigade.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 203 f.

Autorin/Autor: Christoph Zürcher