No 3

Locher, Albert

geboren 12.1.1856 Saint-Imier, gestorben 7.11.1917 Bern, ref., von Biel. Sohn des Gustav Adolf, Landwirts und Grundbesitzers, und der Marie Anna geb. Perret-Gentil. ∞ 1882 Lise Anna Marchand, Tochter des Henri. Maturität in Neuenburg, Rechtsstud. in Neuenburg, Agronomiestud. in Tübingen, Abbruch desselben nach dem Tod des Vaters, Übernahme des Familienguts. 1886-1900 freisinniger Berner Grossrat, 1888-90 Gemeindepräs. von Saint-Imier, 1890-1911 Regierungsstatthalter in Courtelary, 1899-1917 Nationalrat. Als Regierungsrat 1912-17 (Inneres) übte L. einen entscheidenden Einfluss auf die Erarbeitung des Brandversicherungsgesetzes und den Entwurf des Kranken- und Unfallversicherungsgesetzes aus. 1908-13 Verwaltungsrat der Holzstoff-Fabrik Courtelary, 1901-02 der Jura-Simplon-Bahn und 1915-16 der Bern-Neuenburg-Bahn, 1903-13 Vorstandsmitglied des Schweiz. Bauernverbands.


Literatur
– Gruner Bundesversammlung 1, 195 (z.T. fehlerhaft)

Autorin/Autor: Christine Gagnebin-Diacon / CN