No 1

Binder, Eberhard

geboren 11.3.1854 Le Petit-Saconnex (heute Genf),gestorben 7.2.1907 Les Eaux-Vives (heute Genf), ref., von Genf. Sohn des Louis, Uhrenschalenmachers, und der Jeanne geb. Dupupet. Ledig. Stud. der Rechte in Göttingen und Genf, 1877 Doktorat. 1877-83 und 1891-1904 Anwalt, 1879-83 stellvertretender Friedensrichter, 1883-91 Richter am erstinstanzl. Zivilgericht, 1904-07 Richter am Kantonsgericht. 1882-90 freisinniger Genfer Gemeinderat, 1882-92 Grossrat, 1892-93 Ständerat. Da er in letzter Funktion nicht wieder gewählt wurde, zog sich B. aus der Politik zurück, nachdem er als Präs. des Wahlausschusses einen Rekurs an den Bundesrat wegen Unregelmässigkeiten bei der Wahl unterschrieben und dann widerrufen hatte.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 933

Autorin/Autor: Jean de Senarclens / BE