No 2

Dössekel, Johann

geboren 2.8.1789 Seon, gestorben 26.1.1853 Seon, ref., von Seon. Sohn des Johannes, Schreiners und Gemeindeammanns, und der Barbara Suter. ∞ 1) Katharina Steben, von Erlenbach im Simmental, 2) Marianne Meyenhofer, von Buch am Irchel. Volksschule, tätig in der Schreibstube eines Fürsprechers, 1808-11 ohne Gymnasialbildung Rechtsstud. in Bern, 1812 Notariatspatent. Als Notar kompensierte D. die mangelnde Grundausbildung durch Umsicht, Eifer und Härte, und erlangte 1828 dank gutem Ruf das Fürsprecherpatent. 1838-41 Oberrichter. 1831-53 Aargauer Grossrat (schlug Präsidium aus), ab 1848 liberaler Nationalrat mit Neigung zu den Radikalen. Schon im Juni 1849 trat D. aus gesundheitl. Gründen zurück. Gleichzeitig gab er seine Notariats- und Anwaltspraxis auf.


Literatur
Heimatkunde aus dem Seetal 35/36, 1960-62, 97
– Gruner, Bundesversammlung 1, 644

Autorin/Autor: Andreas Steigmeier