No 1

Gatti, Agostino

geboren 1841 Paris, gestorben 14.1.1897 London, kath., von Dongio, später auch engl. Staatsbürger. Sohn des Giovanni, Kaufmanns in Paris und nach 1850 erfolgreichen Restaurateurs und Unternehmers in London. Neffe des Carlo ( -> 2) und des Giuseppe. ∞ 1866 Giulia Bonzanigo, Tochter des Rocco Bonzanigo. Bereits als Jugendlicher begann er seine Berufslaufbahn als Kellner. Ab 1862 betrieb er zusammen mit seinem Bruder Stefano gut gehende Cafés, Restaurants und Theater in London. Von 1882 an waren die Brüder auch in der Herstellung und im Vertrieb von elektr. Energie tätig. Trotz der Doppelbürgerschaft und des Wohnsitzes in London sass G. 1873-93 für die Konservativen im Nationalrat. Zudem half er 1874 die Unione Ticinese in London gründen. Seine Kinder richteten 1911 in Dongio den Armenfonds Agostino e Stefano Gatti ein.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 741
– P. Peduzzi, Pionieri ticinesi in Inghilterra, 1985
Lo zampino dei G., hg. von F. Ferrari, 1996

Autorin/Autor: Sonia Fiorini / CN