No 1

Helbling, Albert

geboren 12.6.1878 Epsach, gestorben 7.1.1964 Grenchen, ref., von Epsach. Sohn des Friedrich und der Anna Maria geb. Laubscher. ∞ Anna Martha Buri. Aufgewachsen in Gerolfingen (Gem. Täuffelen). Besuch der landwirtschaftl. Winterkurse in Rütti (Zollikofen). Leiter des Zuckerrübenbaus in Cudrefin, ab 1910 Leiter des Rübenbaus in Grenchen. Nach Einstellung dieses Betriebs während 40 Jahren Verwalter der landwirtschaftl. Genossenschaft Grenchen. Präs. der ref. Kirchgem. Grenchen. Freisinniger Gemeinderat in Grenchen, 1921-46 Solothurner Kantonsrat (1944 Präs.), 1931-47 Nationalrat. Präs. der Kommission für Milchpreisstützung und der Eidg. Finanzkommission. 1939-58 Präs. des Genossenschaftsverbands der Nordwestschweiz. Förderer der Güterzusammenlegung.


Literatur
Solothurner Ztg., 11.6.1958; 11.6.1963
Grenchner Tbl., 9.1. und 13.1.1964

Autorin/Autor: Hellmut Gutzwiller