No 4

Bigler [-Eggenberger], Margrith

geboren 14.3.1933 Henau (heute Uzwil), ref., von Köniz. Tochter des Mathias Eggenberger. ∞ Kurt B., Seminarprofessor und Universitätsrat von St. Gallen. Nach Stud. in Genf und Zürich Doktorat beider Rechte in Zürich. 1961 St. Galler Anwaltspatent, danach Anwaltstätigkeit in Biel (BE) und St. Gallen. Seit 1966 Richterin am St. Galler Versicherungsgericht. Ab 1967 Abendvorlesungen und 1974 Lehrauftrag für Sozialversicherungsrecht an der Hochschule St. Gallen. Mitglied der SP. 1972 Ersatzrichterin und 1974-94 als erste Frau Richterin am Bundesgericht in Lausanne. 1974 Dr. iur. h.c. der Hochschule St. Gallen. Starkes soziales Engagement und Einsatz für Chancengleichheit und Gleichberechtigung.


Literatur
Die Gleichstellung von Frau und Mann als rechtspolit. Auftrag, Fs. für Margrith B.-Eggenberger, hg. von K. Klett, D. Yersin, 1993, (mit Schriftenverz.)

Autorin/Autor: Claudio Soliva