No 2

Schweri, Karl

geboren 31.3.1917 Koblenz, gestorben 29.5.2001 Zürich, kath., von Koblenz. Sohn des Karl Emil, Metzgers und Landwirts, und der Bertha geb. Keller. ∞ 1942 Martha Antonia Pia Conrad, Tochter des Peter, Anwalts und Notars. 1931-33 Benediktinerkollegium in Sarnen, Hilfskraft bei seinem künftigen Schwiegervater. 1941-45 Adjunkt im Oberkriegskommissariat für Rechtsangelegenheiten der Schweizer Armee. Nach dem Krieg Gründung der Plabag AG (Kugelschreiber- und Perlonproduktion). 1951 erwarb S. durch Aktienkauf die Import- und Grosshandels AG (IGA), zu der die Consumgesellschaft Denner & Co. AG gehörte. 1969 wandelte er die IGA in die Denner AG um. S.s Pioniertat war 1967 die Sprengung des Preisbindungskartells für Markenartikel, worauf er Denner zur ersten Discountkette der Schweiz ausbaute. Ab 1968 lancierte S. mit Denner sechs Volksinitiativen und vier in Volksabstimmungen erfolgreiche Referenden (z.B. 1968 gegen das Bundesgesetz über die Tabakbesteuerung, 1990 gegen den Rebbaubeschluss). 2000 übergab er die Konzernleitung seinem Enkel Philippe Gaydoul.


Literatur
Die Weltwoche, 21.5.1987
NZZ, 30.5.2001

Autorin/Autor: Christian Baertschi