No 18

Frey, Emil

geboren 3.12.1898 Brombach (Baden, D), gestorben 16.4.1995 Herrliberg, ref., von Biberstein und Zürich. Sohn des Otto, Textilarbeiters. ∞ 1) 1922 Frieda Wäspe, Tochter des Emil, 2) 1941 Rosa Meyer, Tochter des Karl. 1913-16 Mechanikerlehre in Brombach, danach Stellen in Oberndorf (Württemberg), Stuttgart und Basel. Ab 1918 Velo- und Motorradmechaniker in Zürich, 1924 eigene Autoreparaturwerkstätte, ab 1926 Verkauf von schweiz., ab 1928 auch von brit. Motorrädern, ab 1931 von brit. Autos. Ab 1945 Aufbau der führenden Importfirma Emil Frey (ab 1954 AG). 1967 importierte F. als Erster japan. Autos (Toyota); zugleich handelte er mit Motorrädern, Diesel- und Bootsmotoren sowie Nutzfahrzeugen. Er schuf ein Netz von Grossgaragen, ab 1950 das Zentrum in Safenwil. In den 1970er Jahren verkaufte er die Firma seinem Sohn Walter. F. wurde der zweitgrösste Autoimporteur der Schweiz und zählt zu den Pionieren der Automobilbranche und des Motorrennsports. 1981 Commander of The British Empire. 1988 erschien seine "Auto-Biografie. Die Geschichte meines Lebens".


Autorin/Autor: Markus Bürgi