No 1

Brozincevic, Franz

geboren 28.5.1874 Brinje (Kroatien), gestorben 21.12.1933 Enzendorf (A), kath., ab 1910 von Zürich. Sohn des Markus. ∞ 1900 Frieda Maria Maag, Tochter des Jakob, von Bachenbülach. Vierjährige Schulbildung, Lehre als Kunstschlosser, Wanderjahre in Budapest, München, ab 1892 an versch. Orten der Ostschweiz als Mechaniker. Ab 1897 Werkmeister in Automobilbaufirmen in Wetzikon (ZH), Uster, ab 1903 in Zürich. Ab 1906 Garagist, übernahm B. 1907 den motorisierten Postdienst der Stadt. Wegen der Störanfälligkeit der Autos begann er, Lastwagen nach eigenen Plänen herzustellen (Marke Franz). 1914 verkaufte er die Firma an die Berna AG, blieb aber Chef der Franz AG. Nach Differenzen gründete er 1916 die Franz Brozincevic & Cie. in Wetzikon (ab 1930 AG), die zunächst u.a. Traktoren, ab 1919 erneut Lastwagen, Marke FBW, und andere Nutzfahrzeuge produzierte. 1925 verkaufte B. die Lizenz an die Lokomotivfabrik Henschel in Kassel. Nach seinem Tod wurde der Betrieb von den Söhnen und vom langjährigen Teilhaber Johann Kirchensteiner weitergeführt.


Literatur
– K. Sahli, FBW, Franz B. Wetzikon, 1989

Autorin/Autor: Markus Bürgi