No 1

Gonard, Samuel

geboren 8.6.1896 Neuenburg, gestorben 3.5.1975 Corseaux, ref., Franzose, ab 1899 von Neuenburg. Sohn des Samuel, Händlers, und der (Vorname unbekannt) geb. Messeiller. ∞ 1) Hélène Dubois, Tochter des Marc Louis, 2) Manon Bosshard, Tochter des Rodolphe Théophile Bosshard. Gymnasium in Neuenburg, Stud. der Rechte in Neuenburg und Lausanne. 1923 Eintritt ins Instruktionskorps der Artillerie, 1931 Generalstabsoffizier, 1934-36 Ecole supérieure de Guerre in Paris, 1937-44 Mitarbeiter der Generalstabsabteilung, in dieser Eigenschaft als enger Mitarbeiter von General Henri Guisan massgeblich an der Ausarbeitung des Réduit-Plans beteiligt. 1945 Kommandant der 14. und 1945-50 der 9. Division, 1951-53 des 3. und 1954-61 des 1. Armeekorps. 1946-52 Dozent für Kriegsgeschichte und Taktik an der ETH Zürich, 1957-66 Honorarprof. am Hochschulinstitut für Internat. Studien in Genf. Verfasser militärwissenschaftl. Werke, u.a. zum Totalen Krieg (1953). 1961 Mitglied, 1964-68 Präs. des Internat. Komitees des Roten Kreuzes.


Literatur
– D. Fiscalini, Des élites au service d'une cause humanitaire, Liz. Genf, 1985, 175
Generalstab 8, 143

Autorin/Autor: Marco Jorio