• <b>Ruedi Schatz</b><br>Teilnehmer an der Expedition des Akademischen Alpenclubs Zürich zum Dhaulagiri im Himalaya, 1953 (Ringier Bildarchiv) © Staatsarchiv Aargau / Ringier Bildarchiv. Der Landschaftsschützer und Politiker Ruedi Schatz war auch Höhenbergsteiger und Erstbegeher von manchen Routen in den Schweizer Alpen.

No 2

Schatz, Ruedi

geboren 20.2.1925 St. Gallen, gestorben 13.5.1979 Herisau, ref., von St. Gallen. Sohn des Rudolf, Postbürochefs, und der Hulda geb. Herensperger. ∞ 1956 Marianne Rehsteiner, Tochter des Victor Wilhelm, Rechtsanwalts, Bankiers und Kantonsrats. 1945-47 Stud. an der Handelshochschule St. Gallen, 1947-51 Stud. der Germanistik an der Univ. Zürich. 1954 Dr. phil. I. 1953-55 Sekr. der FDP des Kt. St. Gallen, 1956-61 Direktionsassistent bei der Aare-Tessin AG, 1961-68 Tätigkeit bei der Gebr. Bühler AG in Uzwil (1962-65 Leiter der Filiale in Minneapolis, ab 1965 Mitglied der Geschäftsleitung), ab 1969 Teilhaber der Bank Wegelin & Co. 1972-76 St. Galler Kantonsrat, 1972-79 Kantonalpräs. der FDP, 1975-79 Nationalrat. 1970-79 Präs. des Handels- und Industrievereins St. Gallen, Mitgründer und 1970-79 erster Präs. der Schweiz. Stiftung für Landschaftsschutz und Landschaftspflege. S. setzte sich für einen Ausgleich zwischen liberaler Wirtschaftsordnung und Umweltschutz ein.

<b>Ruedi Schatz</b><br>Teilnehmer an der Expedition des Akademischen Alpenclubs Zürich zum Dhaulagiri im Himalaya, 1953 (Ringier Bildarchiv) © Staatsarchiv Aargau / Ringier Bildarchiv.<BR/>Der Landschaftsschützer und Politiker Ruedi Schatz war auch Höhenbergsteiger und Erstbegeher von manchen Routen in den Schweizer Alpen.<BR/>
Teilnehmer an der Expedition des Akademischen Alpenclubs Zürich zum Dhaulagiri im Himalaya, 1953 (Ringier Bildarchiv) © Staatsarchiv Aargau / Ringier Bildarchiv.
(...)


Literatur
Trauerfeier für Dr. Ruedi S., 1979

Autorin/Autor: Marcel Mayer