No 1

Burg, Anna

geboren 2.6.1875 (Lucie Meyer) Aarburg,gestorben 25.10.1950 Aarburg, ref., von Aeschi bei Spiez. Tochter des Emil Friedrich Meyer, Fabrikanten, und der Marie geb. Grossmann. ∞ 1895 Alfred Beetschen, Journalist und Dichter. Bezirksschule in Aarburg, Unterweisung in Literatur und Musik durch die Mutter, ein Jahr in der Pension Jeanrenaud in Neuenburg. Nach Auslandaufenthalten in Berlin, Chemnitz und München kehrte sie mit den schulpflichtigen Kindern nach Aarburg zurück. Bekannt wurde B. mit ihren Erzählungen und Novellen. Zahlreiche ihrer Gedichte wurden von Walter Müller von Kulm vertont. Sie publizierte zudem in Zeitungen, Zeitschriften und literar. Jahrbüchern und war Verfasserin von Jugendbüchern. Gründungsmitglied des Schweiz. Schriftstellervereins.


Literatur
BLAG, 54 f., (s. Beetschen-Meyer)
– D. Stump et al., Deutschspr. Schriftstellerinnen in der Schweiz, 1700-1945, 1994, (Werkverz.)

Autorin/Autor: Regula Wyss