No 1

Salamin, Michel

geboren 15.10.1929 Siders, gestorben 17.12.1993 Siders, kath., von Saint-Luc (heute Gem. Anniviers). Sohn des Fridolin, Lehrers, und der Agnès geb. Tabin. ∞ Paulette Gex-Fabry, Leiterin einer Arzt- und Zahnarztgehilfinnenschule. Stud. in Freiburg, 1956 Dr. phil. I. 1952-55 Lehrer für Französisch und Geschichte in Siders und 1955-87 in Sitten. 1960-71 Stipendiat des Schweiz. Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftl. Forschung. 1969-80 stellvertretender Laienrichter und 1981-88 Laienrichter am Bezirksgericht Siders. S. verfasste u.a. "La République indépendante du Valais 1802-1810" (1971) und "Le Valais de 1798 à 1940" (1978). Er war ein ausgezeichneter Historiker mit Spezialgebiet Walliser Geschichte zwischen 1798 und 1815, der sich durch brillante Analysen und einen eleganten Stil auszeichnete. 1980 Paul-Budry-Preis.


Literatur
Ann. val., 1994, 245-250, (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Ignace Carruzzo / BE