No 8

Welti, Friedrich Emil

geboren 15.6.1857 Aarau, gestorben 8.3.1940 Kehrsatz, ref., von Zurzach, Ehrenbürger von Genf, Aarau, Baden und Rheinfelden. Sohn des Emil ( -> 5). ∞ 1) 1883 Lydia Escher ( -> 12, 1890 Scheidung), 2) 1893 Helene Kammerer, aus New York, Tochter des Joseph, Arztes. 1880 Dr. iur. an der Univ. Bern. Für die Schweiz. Unfallversicherungsgesellschaft tätig, 1884-1931 als Mitglied des leitenden Ausschusses, bis 1940 als Verwaltungsrat. 1885-1940 Verwaltungsrat der Schweiz. Rückversicherungsgesellschaft und 1894-1937 der Schweiz. Mobiliarversicherungsgesellschaft (1904-37 Präs.). Als Historiker trat W. mit Quelleneditionen, insbesondere im Rahmen der "Sammlung Schweiz. Rechtsquellen" (SSRQ) hervor. Er vermachte der Eidgenossenschaft testamentarisch den Landsitz Lohn (Gem. Kehrsatz) und errichtete den Friedrich-Emil-Welti-Fonds zur Mitfinanzierung der SSRQ sowie der Anschaffung rechtshist. Literatur an der Univ. Bern.


Literatur
Fs. Friedrich Emil W., 1937 (mit Werkverz.)
BLAG, 853-856
BZGH 24, 1962, 84-89

Autorin/Autor: Thomas Schmid