No 13

Steiner, Gustav

geboren 2.10.1878 Basel, gestorben 29.5.1967 Basel, ref., von Basel. Sohn des Karl Eduard, Buchbinders, und der Maria geb. Winkler. ∞ Auguste Trost, Tochter des Hermann August, Musiklehrers. Stud. der Germanistik und Geschichte an der Univ. Basel, 1905 Promotion. S. stand während 40 Jahren im Schuldienst: ab 1901 als Sekundarlehrer in Basel, ab 1909 als Lehrer an der Oberen Realschule sowie 1931-41 am mathemat.-naturwissenschaftl. Gymnasium, an dessen Aufbau er massgeblich beteiligt war. Daneben betätigte er sich wissenschaftlich als Historiker. 1937-64 gehörte er der Redaktion des "Basler Jahrbuchs" an. Zudem arbeitete er an der Edition der Korrespondenz von Peter Ochs (1927-37 erschienen) mit und verfasste ein Werk über die Revolution in Basel (1932).


Werke
– «Aus den Lebenserinnerungen Dr. Gustav S.s», in Basler Schulbl. 8, 1967, 229-241
Archive
– StABS, Nachlass
Literatur
– V. Lötscher, «Zum Gedenken an Meister Dr. Gustav S. 1878-1967», in Basler Stadtbuch 1968, 1969, 9-20

Autorin/Autor: Hermann Wichers