Chandossel

Ehemalige politische Gemeinde FR, Seebezirk, ab 1983 Teil von Villarepos und seit 2017 Teil der Gemeinde Courtepin. 1214 Chandossel. 1811 95 Einw.; 1888 173; 1930 135; 1982 70. Zwei kelt. Armreifen aus der frühen Latènezeit. Im 15. und 16. Jh. war ein Teil des Dorfes im Besitz der Praroman. Freiburg erlangte 1536 die Landeshoheit und fügte C. der Alten Landschaft hinzu. Nach 1798 gehörte C. zum Bezirk Avenches, 1803-48 zum Bezirk Freiburg. Vor der Reformation war C. nach Faoug kirchgenössig, dann nach Villarepos. 1327 hatte hier der Ritter Hermann de Cressier die Kartause Vallis Pacis gegründet, die aber bereits um 1333 wieder aufgegeben wurde. Die Sebastianskapelle wurde nach der Pest von 1611 erbaut. 1831 verselbstständigte sich C. zur Gemeinde (Gemeindehausbau kurz vor 1853). Milch- und Futterwirtschaft.


Literatur
Kdm FR 4, 1989, 275-279

Autorin/Autor: Marianne Rolle / AW